Remote Astronomy – Forschen mit Profis?

  In den ersten beiden Beiträgen [1,2] der Reihe „Remote Astronomy“ habe ich die Möglichkeiten der Remote Astronomy, also der Nutzung von Teleskopen via Internet und die ersten Ergebnisse daraus beschrieben. Ich habe lange überlegt welches Objekt denn nun als nächstes ernsthaft angegangen werden soll. Eine interessante Galaxie oder ein weiter lesen →

Astronomie AG war erfolgreich in der Asteroidensuche

  In dem Artikel „Astronomie AG nimmt an der Asteroidensuche teil“ wurde bereits angekündigt, dass die Astronomie AG des G.-E.-Lessing Gymnasium Hohenstein-Ernstthal an einer Asteroidensuchkampagne teilnimmt. Heute möchte ich von den Erfolgen der Schüler berichten. Bereits vor dem Start der Kampagne am 19.Januar 2017 arbeiteten sich die Schüler in die weiter lesen →

ZEISS und WorldWide Telescope

  WorldWide Telescope ist eine Software aus dem Haus Microsoft, genauer aus dem Microsoft Research Lab. Vor einiger Zeit wurde die Software zum OpenSource Projekt erklärt und seither auch weiter durch die American Astronomical Society (AAS) unterstützt. Wer sich der Software, mit dem Ziel Shows mit astronomischen Hintergrund zu erstellen, weiter lesen →

Remote Astronomy – Die ersten vielversprechenden Ergebnisse

In meinem ersten Beitrag zum Thema Remote Astronomy habe ich veranschaulicht, wie einfach der Zugriff auf Teleskope, die irgendwo auf anderen Kontinenten stehen und über das Internet erreichbar sind, sein kann. Im heutigen Beitrag möchte ich ein erstes Ergebnis präsentieren. Mir geht es aber nicht darum eine schöne oder auch weiter lesen →

Remote Astronomy – Wie man Teleskope auf der ganzen Welt nutzen kann

  Hinter dem Begriff Remote Astronomy verbirgt sich sinngemäß die Möglichkeit Astronomie aus der Ferne zu betreiben. Genauer gesagt ist damit die Bedienung von Teleskopen (die irgenwo auf anderen Kontinenten stehen) über das Internet gemeint. Um mich dem Thema zu widmen, war der Artikel „Per Mausklick in den Kosmos“ in weiter lesen →

Herbsttreffen der Arbeitsgruppe Planetariumsdidaktik der GDP

  Die GDP (Gesellschaft Deutschsprachiger Planetarien) veranstaltet für ihre Mitglieder regelmäßig Treffen der einzelnen Arbeitsgruppen. Dieses Jahr fand das Treffen der Arbeitsgruppe Planetariumsdidaktik in Merseburg statt. Auf dem Plan standen Vorträge im Planetarium Merseburg zum Thema Archäoastronomie. Hier wurde anhand verschiedener Projekte gezeigt, wie man die Regionalgeschichte mit Astronomie verknüpfen weiter lesen →

Rezension SPACE – Eine Entdeckungsgeschichte des Weltalls

  Das Buch ist 2016 im mairisch Verlag erschienen. Übersetzt aus dem Englischen durch Daniel Beskos. Die Originalausgabe unter dem Titel „The Secret Life of Space“ erschien 2015, verfasst durch die Autoren Heather Couper und Nigel Henbest. Die Autoren sind Astronomen und Wissenschaftsautoren die auch im britischen Fernsehen mit ihren weiter lesen →