Tag der Astronomie 2016

Teilen ....Digg this
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageShare on Tumblr

Am 19.März 2016 beginnt um 19:00 Uhr der Beobachtungsabend zum Tag der Astronomie unter dem Motto „Faszination Mond – die lange Nacht mit Luna“
an der Schulsternwarte des Gotthold-Ephraim-Lessing-Gymnasiums in Hohenstein-Ernstthal.

Dem Besucher stehen nach einem Treppenaufstieg zur Sternwartenkuppel ein 8″ Spiegelteleskop (in der Kuppel) und bei passender Witterung weitere Geräte auf der Plattform zur Himmelsbeobachtung bereit.
Ein Blick auf die interessanten Formationen auf der Mondoberfläche werden sicherlich viele Fragen aufwerfen, die von den anwesenden Astronomie Lehrern und meiner Wenigkeit nach besten Wissen und Gewissen beantwortet werden.

So wird sich der Mond uns an diesen Abend gegen 20:00 Uhr MEZ zeigen.

20160319_2100-mond (Quelle: calsky.de)

Doch neben dem Mond bietet der größte Planet unseres Sonnensystems ebenfalls zum Thema Mond Interessantes an.
Denn seine vier Galileischen Monde sind zu dieser Zeit gut sichtbar.

Nebenbei kann man auch die Wolkenstrukturen seiner „Oberfläche“ bestaunen und zur Krönung des Abends ist auch noch der große rote Fleck auf Jupiter zu sehen.

So wird sich Jupiter im Teleskop gegen 20:00 Uhr MEZ zeigen.

20160319_2000_jupiter(Quelle: calsky.de)

Jupiter hält sich derzeit im Sternbild Löwe auf.
Wie man das und weitere Sternbilder erkennt, werden wir vor Ort alles erklären.

Wir hoffen nun auf reges Interesse und viele Besucher an diesen Abend!

Eine Bitte an die Besucher!

Die Sternwartenkuppel kann nur begrenzt Personen aufnehmen, wir bitte daher um Verständnis, wenn Sie sich die Wartezeit vor der Kuppel mit den frei stehenden Geräten vertreiben müssen.

Teilen ....Digg this
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageShare on Tumblr

One Reply to “Tag der Astronomie 2016”

  1. root Post author

    Liebe Besucher des Tages der Astronomie 2016,

    auch wenn es nur „eine Hand voll“ Besucher waren, die sich trotz des Wetters auf zur Schulsternwarte in Hohenstein-Ernstthal gemacht haben, war die Stimmung vor Ort nicht weniger gut.
    Man fand sich mit Interessierten zusammen und frönte der Fachsimpelei oder blickte auf die in naher Zukunft stattfindenden Ereignisse, wie beispielsweise den Merkurtransit. Jeder Besucher erhielt als kleinen Trost die Bröschüre der VdS „Astronomie 2016“.
    Auch wenn es sich auf Grund des Wetters nicht lohnte die Sternwarte des Gymnasiums zu öffnen, habe ich doch den ganz hartnäckigen Besuchern einen Blick durch meinen 10″ Dobson auf den für kurze Momente sichtbaren Mond gewähren können.
    Wir haben sozusagen ganz nach Dosbon für diesen Abend die Straßenastronomie aufleben lassen.
    Wir hoffen nun für 2017 deutlich mehr Glück in Sachen Wetter zu haben.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.