Montierung OTE 150

Posted on by

Der periodische Schneckenfehler einer OTE150 Montierung

Messung 1

Messungen März 2007 (Montierung im originalem Zustand)
Referenzstern: Veränderlicher Stern beta CMi Typ: CAS
Helligkeit: V 2.84/ 2.92
RA: 7h27m09.20s DE:+08°17’23.6″
Azimut: +214°44′ Höhe: +42°46′
Datum: 11.03.2007 Uhrzeit: 1.Messung 22:00 MEZ mit Brennweite=1200mm (GSO DOB 200);

pec_messung_ote150_20070311_1

Die OTE150 ist schon eine andere Klasse von Montierung als die EQ6, wenn man sich die Genauigkeit der Schnecken anschaut. Ohne PEC wurden mit der OTE150 folgende Werte gemessen:

    Max + P.E.:        21,29"    Avg P.E. + :         9,36"
    Max - P.E.:        17,48"    Avg P.E. - :         7,42"
    Max Peak to Peak:  38,8"     Peak to Peak:        16,8"

Anhand der Kurve kann man sich gut ausmalen, wie der Wert mit PEC sein könnte.
Doch die original Steuerung ODAS bringt diese Funktion leider nicht mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.