Taukappen – beheizt

Posted on by
Teilen ....Digg this
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageShare on Tumblr

 

Taukappen an Teleskopen

Eine Taukappe kennt man aus der Fotografie. Es sind Streulichtblenden, die am Objektiv montiert werden.

Bei den Teleskopen haben die Taukappen im Grunde eine ganz andere Bedeutung. Man könnte Sie auch Tauschutzkappen nennen, denn sie sollen die Teleskopoptik vor Taubeschlag schützen.

Realisiert wird dies über gedämmte bzw. isolierte Aufsätze, die auf das Teleskopobjektiv gesteckt werden. Möchte man es richtig machen, sollte man sich beispielsweise in dem Fachbuch „Handbuch für Sternfreunde“ belesen. Hier wird der Bau bzw. die  Berechnung einer Tauschutzkappe erläutert.
Nach dieser Erläuterung habe ich meine Tauschutzkappen berechnet und gebaut.

Die Option einer Heizung habe ich auch wahr genommen. Eine beheizte Taukappe hat den Vorteil, die Optik ganz sicher vor Taubeschlag zu schützen. Allerdings ist das keine Heizung im herkömmlichen Sinne, wo etwas richtig erwärmt wird.
Genau das will man bei Optiken ja vermeiden um die Bildqualität zu wahren.

Die Heizung ist eher so zu verstehen, daß dem Glas bzw. der Optik nur soviel Energie in Form von Wärmestrahlung zugeführt wird, die es benötigt um nicht zu beschlagen.
Die Energiemenge und damit die Dimensionierung der Heizung ist ebenfalls in dem „Handbuch für Sternfreunde“ nachzulesen.

Im folgenden Bild sieht man meine Teleskope vorbereitet für den nächltichen Einsatz mit Tauschutzkappen.

Taukappen_an_Teleskopen

Teilen ....Digg this
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPrint this pageShare on Tumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.